Nachrichten
Nachrichten

Verstärkter Fokus auf Interven­tionsmedizin

Die Bayer-Mitarbeiter Diana Dutcher (r.) und Joe Dutcher im Labor in den USA erläutern an einem Modell, wie ein Thrombus aufgelöst werden kann. Bild vergrößern
Die Bayer-Mitarbeiter Diana Dutcher (r.) und Joe Dutcher im Labor in den USA erläutern an einem Modell, wie ein Thrombus aufgelöst werden kann.
Fokussierung auf entscheidende strategische Wachstumstreiber: Bayer hat durch die Integration der Tochtergesellschaft Medrad Inc. mit dem Kontrastmittelgeschäft von Bayer HealthCare Pharmaceuticals eine neue Geschäftseinheit namens „Radiology and Interventional“ gebildet.

Der Name Medrad geht in eine Bayer-Produktmarke über. „Mit diesen Geschäftsfeldern haben wir über Jahrzehnte bedeutende Erfolge auf den Gebieten Radiologie, Interventionsmedizin und Kontrastmittel erzielt“, sagte Dr. Jörg Reinhardt, Vorstandsvorsitzender von Bayer HealthCare. „Durch ihre Integration zu Bayer HealthCare Radiology and Interventional können wir uns jetzt noch intensiver auf die Bedürfnisse der Kunden konzentrieren.“

Die neue Einheit ist Teil der Division Medical Care von Bayer HealthCare mit Sitz in Tarrytown, New York (USA). Das ehemalige Medrad-Geschäft ermöglicht und verbessert als führender Hersteller und Anbieter von Hightech-Medizin­produkten diagnostische und therapeutische Ver­fahren auf den Gebieten Computer­tomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT) und Herzkreislauf. Das Kontrastmittel-Geschäft hat richtungsweisende Entwicklungen im Bereich der bildgebenden Röntgen-, CT- und MRT-Diagnostik vorzuweisen.
Letzte Änderung: 26. April 2012

http://www.aktionaersbrief-q1-2012.bayer.de/de/interventionsmedizin.aspx

Copyright © Bayer AG

Seite drucken

Suche

Download Center

Publikationen

Special Interest